Privatpraxis für Psychotherapie Dr. Espig

Dr. med. Heidrun Espig
Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Privatpraxis für Psychotherapie

Bremen-Horn, Weyerbergstraße 21   

Telefon 0421 - 244 67 16    

Aktuelles



Aktuell habe ich leider keine freien Therapieplätze.

Die Praxis bleibt vom 03.04. bis 13.04.20 wegen Urlaub geschlossen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise und Empfehlungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise:
Psychotherapeutische Praxen gehören zur medizinischen Grundversorgung und dürfen und sollen von daher weitestgehend geöffnet bleiben.
Wenn es gewünscht wird, biete ich derzeit Therapiesitzungen auch telefonisch oder per Videosprechstunde an.

Ich möchte Sie bitten, halten Sie sich an die offiziell ausgegebenen Abstands-Regeln, das hilft uns allen am besten!

Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht mit zu vielen medialen Informationen zu Corona überfordern - sich informieren ist wichtig, aber begrenzen Sie das, um nicht zu sehr in Angst zu geraten, denn das schwächt das Immunsystem.
Und nutzen Sie die - für viele nun ungewohnte freie Zeit in den eigenen vier Wänden - auch für vielleicht Ungewöhnliches: beten, meditieren, singen, musizieren, malen.
Im Netz gibt es zahlreiche unterstützende Angebote z.B. mit Übungen zur Stressregulation, zur Stärkung der Immunabwehr, Achtsamkeits- und Meditationsübungen, Yoga- und Sportangebote, kostenlose Online-Summits mit mutmachenden Inhalten.

Ernähren Sie sich gesund - lieber mit frischen Zutaten als mit Konservenkost - nehmen Sie sich die Zeit, zu kochen und genussvoll zu essen.
Auch macht uns die Natur derzeit passende Geschenke mit köstlichen Wildkräutern, wie z.B. Gänseblümchen, Veilchen und Vogelmiere - allesamt hilfreich bei Atemwegserkrankungen! Ich habe noch nie so viele Veilchen gefunden wie derzeit - und fand dazu die Wirkungen: bei Husten, Reizhusten, Bronchitis, Halsentzündung, Fieber, Kopfschmerzen. Das bedeutet, die Natur lässt für Infekte durch Coronaviren das passende Mittel wachsen, das berührt mich gerade sehr!
Diese Kräuter schmecken lecker zum Beispiel im Salat oder im Smoothie.

Lenken Sie sich nicht nur ab, sondern lauschen Sie nach innen. Dieses Virus ist kein Feind, sondern die Situation macht uns auch aufmerksam auf ein Ungleichgewicht, was wir als Menschheit mitverantworten - unser Umgang mit derTier- und Pflanzenwelt, der Erde und ihren Ressourcen ist schon lange aus dem Lot. Wenn wir diese Ausnahmesituation dazu nutzen, uns zu besinnen, dann kann diese Krise zu einer ungeahnten Chance werden, hin zu einem Miteinander mit allen Lebewesen.
Ich empfehle auch, gehen Sie - allein oder maximal zu zweit oder als Familie - in die Natur. Hören Sie auf Mutter Erde, sie hat uns jetzt viel zu sagen. Auch wenn Sie nicht wissen, wie das geht - gehen Sie achtsam und bewusst, spüren Sie Ihre Füße, berühren Sie einen Baum, bleiben Sie bei ihm stehen. Staunen Sie über das erwachende Leben. Das kann uns jetzt sehr stärken. Und Bewegung an der frischen Luft stärkt allemal das Immunsystem!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuell nehme ich keine PatientInnen an, die als gesetzlich Versicherte über Kostenerstattung kommen wollen. Denn derzeit ist meine Erfahrung, dass die Kassen per se ablehnen, auch nach Widerspruch. Und auf die Terminservicestellen verweisen. Die dann TherapeutInnen vermitteln. Von daher ist das derzeit einfach nicht Erfolg versprechend.
Das wird sich sicherlich wieder ändern, wenn es sich trotz der neuen Bestimmungen zeigt, dass es nicht genügend Psychotherapie-Plätze bei kassenzugelassenen TherapeutInnen gibt. Das wird aber noch eine Weile dauern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Klimaschutz und damit der Schutz unserer Lebensgrundlage, der Erde, ist höchst aktuell!
Deshalb möchte ich hier auf eine sehr gute Seite zum Klimaschutz verweisen:
www.klimaschutz-jetzt.de
Dort gibt es viele fundierte Informationen zur Klima-Krise, Hinweise "Was kann ich tun?", einen CO2-Rechner zur Berechnung des eigenen CO2-Fußabdrucks, ermutigende Zitate, einen "Entschuldigungsbrief für unsere Kinder" u.v.m.
Die Gruppe ist in Bremen und Osnabrück aktiv.

Warum das Thema Klimaschutz auf einer Psychotherapie-Seite?
Weil ich meine Arbeit in einen größeren Kontext einbetten möchte. Wenn wir wieder Kontakt zu uns selbst, zu unserem Körper, zu unserem innersten Wesen bekommen - das ist es, was ich mit meiner Arbeit unterstützen möchte - dann können wir nicht mehr tatenlos zuschauen, was wir Menschen mit unserem Planeten gemacht haben, wie wir die Erde ausgebeutet  haben und wie wir mehr als über unsere Verhältnisse leben. Dann können wir uns wieder verbinden - mit uns selbst, untereinander, mit allen Mitlebewesen, mit den Kräften der Erde und auch des Himmels, die nur darauf warten, dass wir mit ihnen zusammenarbeiten, um unseren Heimatplaneten wieder zu einem schönen Platz zu machen, auf dem wir gerne wohnen!

Diese website ist grün!